Seehund (Phoca vitulina)

Seehunde auf einer Eisscholle
Seehunde auf einer Eisscholle

Seehunde sind in Grönland relativ selten, sie kommen bis auf Höhe von Upernavik und Ittoqqortoormiit vor. Die im Vergleich zu anderen Robben eher schlanken Tiere erreichen eine Länge bis zu 200cm und ein Gewicht bis 140kg. Seehunde sind gute Schwimmer und können bei 30 Minuten dauernden Tauchgängen Tiefen bis 200m erreichen. Während sich erwachsene Tiere ausschließlich von Fischen ernähren, fressen Jungtiere vor allem Krustentiere und Weichtiere. Seehunde leben einzelgängerisch, versammeln sich aber immer wieder auf Sandbänken und Eisschollen zu kleinen Gruppen. Die Jungen werden nach einer Tragzeit von elf Monaten geboren und etwa fünf Wochen gesäugt.